die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Der 2. Weltkrieg

Seitenbereiche:


Inhalt:

22. Juni 1941. Angriff auf Russland. Fast 200 Divisionen, mehr als 2 Millionen Männer stürmen auf einer 3.000 Kilometer langen Front los. Hitlers Ziel: Die Eroberung von Leningrad, Moskau und Kiew. Im "Blitzkrieg" nehmen die Deutschen schon am 17. Juli Smolensk ein, das als Tor zu Moskau galt. Die Welt gibt Russland noch höchstens sechs Wochen. Aber dann wendet sich das Blatt. Die Dokumentation "Die Schlacht um Russland" schildert historische Hintergründe, Taktik und Strategien der Nazi-Führung, sowie die Leiden und den heroischen Widerstand der Russen gegen einen scheinbar weit überlegenen Feind. Der Film ist jedoch nicht um Objektivität bemüht, sondern berichtet aus der Sicht der Alliierten. Die Schwarz-Weiss Dokumentation ist ein Meisterwerk der Propaganda, ein Beispiel dafür, wie Kriege schon zu dieser Zeit auch mit Hilfe der Massenmedien geschlagen wurden. Ein historisches Dokument, das gerade im Zeitalter der globalen TV-live Berichterstattungen von Kriegschauplätzen aktueller ist denn je.