die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Deutschland im 20. Jahrhundert

Seitenbereiche:


Inhalt:

Das hatte es noch nie gegeben: In der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts entzündete eine Nation zweimal den zerstörerischen Flächenbrand des Krieges. Das in Dimensionen, die den gesamten Globus umspannten. Die tödlichen Großmacht-Phantasien von Kaiser Wilhelm II., das Drama der Weimarer Republik und das Grauen des NS-Regimes unter Hitler, das in den Trümmern des 2. Weltkrieges unterging, hinterließen Mitte des Jahrhunderts tiefe Wunden. Den wirren Jahren folgten Aufbau, Wirtschaftswunder und Demokratie. West-Deutschland blühte auf, Stacheldraht und Mauer trennte es von der DDR. Wiederbewaffnung und Wiedervereinigung waren umstrittene Themen. Willy Brandt versuchte die Ostannäherung. Der blutige Terror der RAF lähmte das Land. Dann gegen Ende des Jahrhunderts: Der Zusammenbruch der Sowjetunion beendete den Kalten Krieg. Die Mauer fiel: 1990 war Deutschland wiedervereinigt!