die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Georg Friedrich Händels Auferstehung

Seitenbereiche:


Inhalt:

London, 1741. Gesundheitlich am Ende, finanziell ruiniert und trotz früherer Erfolge vereinsamt, fristet Georg Friedrich Händel sein Leben in tiefer Verzweiflung. Die Quelle, aus der sein musikalisches Schaffen hervorging, scheint versiegt zu sein. Doch da fällt ein Manuskript in seine Hände, das ihn merkwürdig berührt. Neue Kraft durchströmt ihn und schließlich bricht die Musik aus ihm heraus, die ihn und sein Werk unsterblich machen werden: "Der Messias". Stefan Zweigs bewegende Erzählung über die Entstehung des "Messias" ist voller Hoffnung und Leidenschaft, beseelt vom Glauben an eine schöpferische Kraft, die stärker ist als der Tod. Mit dem vollständigen Libretto des "Messias".

Autor(en) Information:

Stefan Zweig, geboren 1881 in Wien, war ein leidenschaftlicher Kämpfer für den Frieden. Wovon er schreibt, gründet in seiner Sehnsucht nach Freundschaft zwischen den Menschen und Völkern. Die Sehnsucht bleibt unerfüllt. Seine Werke wurden von den Nazis verbrannt. Nach einigen Jahren in London zieht es ihn nach Brasilien, wo er sich 1942 das Leben nimmt.