die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Himmlers Germanenwahn

Seitenbereiche:


Inhalt:

Die 1935 auf Veranlassung Heinrich Himmlers gegründete "Studiengesellschaft 'Deutsches Ahnenerbe' e.V." hatte vor allem eine Aufgabe: Sie sollte die rassische Überlegenheit des "arischen Menschen" nachweisen. Neben obskuren Aktivitäten wie der Wiederbelebung germanischer Thingstätten erhielt die Organisation bald eine Reihe von verbrecherischen Sonderaufträgen: vom Kunstraub in den von Deutschland besetzten Gebieten bis hin zur Ermordung Hunderter von KZ-Häftlingen zu pseudowissenschaftlichen Zwecken. Dieses Buch erfasst und beschreibt erstmals die Geschichte einer verharmlosten SS-Organisation in ihrer ganzen Dimension.

Autor(en) Information:

Volker Koop, geboren 1945 in Oberbayern, arbeitet seit 1994 als freier Buchautor und Publizist. Im Jahr 2003 erhielt er gemeinsam mit Marcel Reich-Ranicki in Rom den italienischen Kulturpreis "Capo Circeo". Zuletzt von ihm erschienen: "Himmlers letztes Aufgebot. Die NS-Organisation Werwolf", "Hitlers fünfte Kolonne. Die Auslands-Organisation der NSDAP" sowie "Hitlers Muslime. Geschichte einer unheiligen Allianz". Seine Bücher sind u. a. auch ins Japanische und Tschechische übersetzt worden.