die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Apfelkuchen und Baklava oder Eine neue Heimat für Leila

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Es ist eine Walnuss aus Syrien. Aus dem Garten meiner Großmutter. Alles ist darin, alles ... Der Duft, das Zwitschern der Vögel, all seine Schönheit. Ich hatte diese Nuss bei mir, den ganzen Weg von Syrien nach Deutschland. Und nun habe ich sie verloren." Als die 11-jährige Leila mit ihren Brüdern und der Mutter aus Syrien flieht, bleiben ihr Vater und ihre Großmutter zurück. Nur eine Walnuss aus dem Garten ihrer Oma hat Leila als Erinnerung bei sich. Es ist ein Stück Heimat, das sie mitnehmen kann. Umso schlimmer ist es für sie, als die Nuss eines Tages verschwunden ist. Max, auch 11 Jahre alt, ist in einer Kleinstadt in Niedersachsen aufgewachsen. Was es bedeutet, aus seiner Heimat fliehen zu müssen, begreift er zunächst nicht. Aber er mag Leila und möchte sie kennenlernen. Als er ihr geduldig bei der Suche nach ihrer Walnuss hilft, entwickelt sich eine Freundschaft, die alles überstehen kann.

Autor(en) Information:

Kathrin Rohmann wurde 1967 in Hannover geboren. Eigentlich wollte sie Bühnenbildnerin oder Journalistin werden, wegen eines Bernhardiners wie "Bootsmann" wurde sie jedoch erst einmal Landwirtin, dann Agrar-Ingenieurin und schließlich Mutter dreier Kinder. Für sie begann sie zu schreiben und veröffentlichte als "Kathi Roman" u. a. Geschichten im GECKO und im Betthupferl des Bayerischen Rundfunks. "Apfelkuchen und Baklava oder Eine neue Heimat für Leila" ist ihr Herzensprojekt, das im Rahmen der Akademie für Kindermedien 2014/15 entwickelt und mit dem Baumhaus / Boje-Medienpreis 2015 ausgezeichnet wurde.