die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Ein Meisterwerk an guten Stimmen, atmosphärischen Geräuschen, Klängen, Musik, das dem Klassiker einen schwebenden Glanz verleiht und Spaß macht." MÜNCHNER MERKUR Erzählt wird die amüsante Lebensgeschichte eines weltgewandten Lebenskünstlers, böse Zungen sprechen gar von einem Betrüger: Bereits in seiner Kindheit simuliert der Sohn eines bankrotten Sektfabrikanten erfolgreich, um dem Schulbesuch zu entgehen. Kleine Diebstähle, frühe erotische Abenteuer und seine schauspielerische Meisterleistung, um dem Militärdienst zu entfliehen, sind erst der Auftakt seiner kriminellen Karriere. Der charmante Felix Krull, die liebestolle Diane Houpflé, Marquis de Venosta, Professor Kuckuck - hier beginnen sie zu leben: Hörspielmacher Sven Stricker gibt dem prallen Meisterwerk Thomas Manns Stimmen, Geräusche und Atmosphäre. Ein augenzwinkerndes Festspiel der Ironie beginnt! (Laufzeit: ca. 2h 30)