die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. DIE EUROPA TRILOGIE / THE EUROPE TRILOGY

Seitenbereiche:


Inhalt:

Milo Raus "Europa Trilogie", die seit der Premiere des ersten Teils "The Civil Wars" im Jahr 2014 durch Europa tourt, nimmt in seinem vielgestaltigen, oft von Skandalen begleiteten Werk eine Ausnahmestellung ein: In radikaler Schlichtheit erzählen 13 Schauspielerinnen und Schauspieler - darunter Manfred Zapatka, Johan Leysen oder Maia Morgenstern - aus 11 Ländern Europas Geschichten aus ihrem Leben und ihrer Arbeit. Über drei Teile und sechs Stunden purem Erzählen entsteht so eine "politische Psychoanalyse" (La Libération) eines vielfach zerrissenen Kontinents, aber auch eine tiefsinnige Meditation über das Theater selbst. Während "The Civil Wars" die ideologische Unbehaustheit in Westeuropa vom Aufbruch nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum postmodernen Dschihadismus zum Thema macht und "The Dark Ages" auf die Kriege und Vertreibungen in Ex-Jugoslawien, Russland und Deutschland fokussiert, erzählen in "Empire" Schauspieler aus Griechenland, Syrien und Rumänien von künstlerischer und wahrer Tragik, von Folter, Flucht, Trauer, Tod und künstlerischer Wiedergeburt. Neben den Stücktexten der vielfach ausgezeichneten "Europa Trilogie" wird der Band komplettiert durch Gespräche und Essays, die die Hintergründe der Arbeit an diesem vielstimmigen Porträt Europas aufzeigen, in dem das "Allgemeinmenschliche ins Überzeitliche" ragt (Spiegel Online). Touring through Europe since the 2014 premiere of its first part "The Civil Wars", Milo Rau's "Europe Trilogy" takes up an exceptional position within its polymorphic and often scandal-embraced work: with radical simplicity, 13 actors and actresses from 11 different European countries narrate stories from their own lives and works - among which Manfred Zapatka, Johan Leysen and Maia Morgenstern. Throughout three parts and six hours of pure narrative thus emerges the "political psychoanalysis" (La Libération) of a frequently torn continent, but also a deep meditation about theatre itself.

Autor(en) Information:

Milo Rau, geboren 1977 in Bern, arbeitet als Regisseur, Autor und sozialer Plastiker. Für die Produktion und Auswertung seiner Theaterinszenierungen und Filme gründete er 2007 das IIPM- International Institute of Political Murder. Theaterarbeiten u.a.: "Tanz das Tourette", "Pornografia", "Amnesie", "City of Change", "Hate Radio", "Breiviks Erklärung", "Die Moskauer Prozesse", "The Civil Wars". Milo Rau erhielt 2014 den Schweizer Theaterpreis sowie den Hörspielpreis der Kriegsblinden für das Hörspiel "Hate Radio". 2015 wurde ihm der Konstanzer Konzilspreis zugesprochen. 2013 veröffentlichte Rau den politischen Essay "Was tun? Kritik der postmodernen Vernunft". Im Verbrecher Verlag erschien 2009 der Band "Die letzten Tage der Ceausescus", 2014 erschienen die Bände "Hate Radio" und "Die Moskauer Prozesse/Die Zürcher Prozesse". 2015 erschien seine Essaysammlung "Althussers Hände". 2016 erscheint "Das Kongo Tribunal".